Warum Bienen auf Osmo fliegen

Fleißiger Helfer

Ohne Bienen würde uns Menschen nicht nur der Honig fehlen. Auch Erdbeeren und Orangen, Brokkoli und Gurken, Äpfel und Sojabohnen würden knapp. Rund zwei Drittel unserer Nutzpflanzen werden durch Bienen bestäubt, bei Obstbäumen sogar 90 Prozent. In Deutschland verrichten sie Jahr für Jahr kostenlose Bestäubungsarbeit im Wert von 2 Milliarden Euro.

Doch den Bienen geht es schlecht. Das liegt an der Verwendung von bienenschädlichen Nervengiften in Insektiziden. Daher hat die EU vor Kurzem den Einsatz von 3 Neonikotinoiden verboten. Um den Bienen zu helfen, gibt es mittlerweile viele Menschen, die Nisthilfen für Wildbienen schaffen und frühblühende Sträucher und Blumen pflanzen.

 

Osmo bietet für Bienenbehausungen die bienenfreundlichsten Anstriche und Farben – ohne Konservierungsstoffe und gesundheitsschädliche Aromate. Osmo News

Bienenfreundliche Anstriche

Imker leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bienen. Um Honig zu gewinnen, errichten sie Behausungen für die Bienen, „Beuten“ genannt. Diese Beuten bestehen traditionell aus Holz und müssen durch einen Anstrich vor dem Verrotten geschützt werden – natürlich mit einem bienenfreundlichen Anstrich ohne Insektizide.

Gerne greifen Imker dabei zu Osmo Landhausfarbe oder Einmal-Lasur HSPlus. Die natürlichen Öle dringen in das Holz ein und halten es elastisch. Die Feuchtigkeit kann entweichen, sodass sich unter der Farbe kein Schimmel bildet. Die Pigmente sind für den Nahrungsmittelsektor zugelassen, auf gesundheitsschädliche Aromate und Konservierungsstoffe wird verzichtet. Da ziehen die Bienen gerne ein.

 

Bei bienenfreundlichen Anstrichen und Farbe liegt Osmo sehr weit vorne. Osmo Landhausfarbe oder Einmal-Lasur HS Plus verzichtet auf gesundheitsschädliche Aromate und Konservierungsstoffe. Osmo News.

Wissenwert: Können Bienen Farben sehen?

Bunte Bienenhäuser schmücken die Landschaft. Doch können Bienen eigentlich Farben erkennen? Ja, aber sie sehen ganz andere Farben als wir. Bienen können UV-Licht sehen, dafür aber kein Rot. Unser Rot ist für sie schwarz, unser Gelb erscheint ihnen purpur. Nur bei Blau sind sich Bienen und Menschen ziemlich einig. Wenn Bienen ihre eigene Behausung wiederfinden wollen, spielt die Farbgestaltung der Beuten nur eine untergeordnete Rolle. Sie orientieren sich vor allem an der Landschaft und an Formen, erst danach an der Farbe der Behausung.

Osmo Farbe und Anstriche sind für Bienen nicht gesundheitsschädlich. Bienen sehen Farben anders, orientieren sich zu erst an Formen. Landhausfarbe und Einmal-Lasur HS Plus von Osmo kann für Nistkästen und Behausungen für Tiere verwendet werden.