Perfekt in Szene gesetzt: Die Fenster vom Hof

Mit Osmo Garten- & Fassadenfarbe farblich veredelt: Denkmalgeschützte Hofanlage erhält neue Fensterläden aus Holz

Farbiger Wind- und Wetterschutz für HolzoberflächenNach gründlicher Recherche und einer Fachberatung fiel die Wahl auf die neue Garten- & Fassadenfarbe von Osmo. Der deckende Holzanstrich ist äußerst wetter- sowie UV-beständig und wurde speziell für die Anforderungen von Holz im Außenbereich entwickelt. Zudem ist er atmungsaktiv, lösemittelarm, frei von bioziden Wirkstoffen und wasserabweisend.

Neue Fensterläden für eine historische Hofanlage. (Foto: Osmo)

Der Auftrag kann je nach Bedarf im Spritzverfahren oder per Pinsel beziehungsweise Mikrofaserrolle erfolgen. Bei den Fensterläden galt es jedochzunächst, die rohen Holzblenden zusätzlich gegen Fäulnis, Bläue und Insektenbefall zu schützen. Dafür wurden sie mit der Holz-Imprägnierung WR von Osmo behandelt, die ideal als Grundierung für ölbasierende Anstriche geeignet ist. Anschließend erfolgte der Auftrag der Garten- & Fassadenfarbe im Farbton Englisch Grün. Die Neuentwicklung von Osmo reißt, blättert und schuppt nicht, darüber hinaus zeichnen sich mit ihr behandelte Holzoberflächen durch geringe Schmutzanfälligkeit aus. Das Ergebnis: pflegeleichte Holzoberflächen mit langanhaltend schöner Optik.

„Die Investition in neue Holzfensterläden und deren farbige Behandlung hat sich gelohnt und wir freuen uns, dass der Hof auf lange Sicht wieder eine schöne und einheitliche Gebäudefront hat“, so Anne Worms. Starke Sonneneinstrahlung, Wind und Regen: Die Fassade eines Hauses ist 365 Tage im Jahr der Witterung ausgesetzt. Das bedeutet für Bauteile aus Holz eine starke Beanspruchung. Die Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG hält hochwertige Anstrichsysteme für den Außenbereich bereit, die zuverlässig schützen und optisch überzeugen. Mit der neuen Garten- & Fassadenfarbe​​​​​​​ stellt der Hersteller ein Produkt mit hervorragenden Eigenschaften bereit. Das stellt ein Einsatz bei der Oberflächenbehandlung von neuen Holzfensterläden für eine denkmalgeschützte Hofanlage eindrücklich unter Beweis.

Perfekt in Szene gesetzt: Die Fenster vom Hof

Mission: bewahren und erneuern

Der historische Vierkanthof, 1851 erbaut, liegt im Rheinland und ist bis heute in Familienhand. Die Gebäudefront verfügt über zehn Fenster am Hauptgebäude. Die vorherigen Fensterläden wurden mehrfach neu lackiert, aber viele Jahrzehnte im Einsatz haben massive Spuren hinterlassen. Aufgrund dessen entschloss sich die Eigentümergemeinschaft, die Blenden auszutauschen. Im Zuge der Sanierung der Fensterläden für das Hauptwohnhaus entschied man sich dazu, auch die Frontfenster des Seitentraktes mit Blenden auszustatten, um so ein einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen. Insgesamt wurden 28 Fensterläden aus Lärche angefertigt. Da sowohl das Hoftor als auch alle anderen Tore beziehungsweise Türen des Hofes im klassischen dunklen Grün gestrichen sind, sollten die neuen Läden passend dazu gestaltet werden. „Wichtig war uns eine gleichermaßen farblich passende wie

wirkungsvolle Oberflächenbehandlung“, so Anne Worms, die gemeinsam mit ihren beiden Brüdern die Erbengemeinschaft bildet und auf dem Hof lebt. „Wir wissen aus Erfahrung, dass die Holzblenden stark beansprucht werden – die Hoffront liegt auf der Südseite, hier ist die Sonneneinstrahlung enorm.“

Mit neuen Holzblenden für alle 14 Fenster der Gebäudefront erhält der denkmalgeschützte Hof eine attraktive und einheitliche Außenansicht.