Ein Zuhause mit Zukunft schaffen

Osmo unterstützt regionale Hilfsorganisation mit Spenden für Hausbauprojekt in Rumänien

Nicht nur hinsichtlich der breiten Produktpalette achtet Osmo auf gesundheits- und umweltverträgliche Produkte und agiert damit unter dem Slogan „Gut für Mensch und Umwelt“. Auch das soziale Engagement wird großgeschrieben. Aus diesem Grund hat sich Osmo in diesem Jahr erneut dazu entschlossen, Geld für einen guten Zweck zu spenden. Die regionale Verbundenheit, die das Unternehmen gegenüber der ebenfalls in Warendorf ansässigen Organisation empfindet, aber vor allem der Respekt für deren Engagement, der sinnvolle Einsatz der Gelder und die messbaren Erfolge machten die Entscheidung leicht:

1993 von einer engagierten Gruppe um den Warendorfer Arzt Klaus Schäffer gegründet, hat es sich die „Aktion Kleiner Prinz, Internationale Hilfe für Kinder in Not e.V.“ zur Mission gemacht, Kindern aus Krisen- und Kriegsgebieten ein besseres Leben zu ermöglichen. Kindergärten in Namibia, Waisenhäuser in Indien, Erdbebenhilfe in Haiti und Flüchtlingshilfe Nahost sind nur einige der vielen wichtigen Kampagnen, für die sich die „Aktion Kleiner Prinz e.V.“ einsetzt.

Die Spendengelder flossen dieses Mal in ein spezielles Hausbau-Projekt, mit dem das Team rund um die Kinderhilfe Siebenbürgen (Rumänien) und Initiatorin Jenny Rasche Roma-Familien in Siebenbürgen zu einem menschenwürdigen Zuhause verhilft und damit dazu beiträgt, die sozialen Strukturen zu festigen und auszubauen. Bei der Errichtung des neuen Hauses wirken die Familien unter der Anleitung der Profis aktiv mit, was ein besonderes Verantwortungsgefühl schafft – für eine Zukunft, die auf einem festen Fundament steht. „Wir sind stolz auf diese enge Zusammenarbeit, die nun schon bereits mehrere Jahre andauert, und möchten uns auf diesem Wege auch gern noch einmal beim gesamten Team von ,Aktion Kleiner Prinz e.V.‘ für die tolle Arbeit bedanken, resümiert Christian Cordes.  

Ein Zuhause mit Zukunft schaffen