Beton-Versiegelungen im Belastungstest: Osmo ist klarer Sieger

Osmo Beton-Öl überzeugt im Video-Test von Influencer Frank Turmann auf ganzer Linie

Beton ist ein angesagtes Trendmaterial bei der Gestaltung von Wohnräumen. Auf seinem Youtube-Kanal Grey Element berichtet der Influencer Frank Turmann über die facettenreichen Möglichkeiten der Arbeit mit Beton und präsentiert hier viele spannende DIY-Projekte wie Windlichtsäulen, Stühle, Lampen und Tische aus dem grauen Werkstoff. Um Beton-Oberflächen im Innenbereich dauerhaft und zuverlässig zu schützen, sollten sie mit einer entsprechenden Versiegelung versehen werden: Fettspritzer auf der Küchenarbeitsplatte, das verschüttete Glas Wein auf dem Couchtisch oder der undichte Blumentopf auf der Fensterbank hinterlassen im Alltag schnell Spuren und können die attraktive Optik der Oberflächen beeinträchtigen. Was wäre also naheliegender als ein Belastungstest, um die besten Produkte für wirksamen Beton-Schutz zu ermitteln? 

 

Versiegelungen im Belastungstest

In seinem neuen Youtube-Video schickte Frank Turmann verschiedene Produkte aus den Bereichen Öle, Hydrophobierung/Imprägnierung, Beschichtung und Verkieselung ins Rennen. Mit dabei war auch das neue Beton-Öl von Osmo. Nachdem die Produkte ordnungsgemäß mit separaten Farbwalzen auf verschiedene Betonplatten aufgetragen wurden und nach der Trocknung eine erste Beurteilung hinsichtlich Optik und Haptik erfolgte, startete der eigentliche Test. In den verschiedenen „Produktfeldern“ wurden je zwei Kleckse Wasser, Öl und Rotwein auf die vorbehandelte Fläche aufgebracht, um die Alltagsbeanspruchung zu simulieren. Die Flüssigkeiten verblieben anschließend für ein festgelegtes Zeitintervall – 5 Minuten bei der Kurzzeitbelastung, 3 Stunden bei der Langzeitbelastung – auf der Betonplatte. Nach dem Abwischen stand der Testsieger in beiden Versuchen schnell fest: Das Beton-Öl von Osmo lieferte beste Ergebnisse! 

 

Gegen alle Widrigkeiten gewappnet: Osmo Beton-Öl 

Beton-Öl schützt die offenporige Struktur, die dem Material seine einzigartige Optik und Haptik verleiht, zuverlässig vor alltäglicher Beanspruchung. Indem das farblose, seidenmatte Imprägnier-Öl alle Vorteile von natürlichen Wachsen und Ölen miteinander verbindet, dringt es tief in das Material ein und sorgt für eine wasserabweisende, schmutz- und fleckenunempfindliche Oberfläche. Das anwendungsfertige Beton-Öl lässt sich sehr dünn mit einem Pinsel, einer Mikrofaserrolle oder der Fußbodenstreichbürste aus dem Osmo Zubehörsortiment auftragen und wird im Anschluss gründlich ausgestrichen. Überschüssiges Öl kann einfach mit einem fusselfreien Lappen entfernt werden. Nach einer Trocknungszeit von ca. 8-10 Stunden kann der zweite, finale Anstrich nach demselben Schema erfolgen. Übrigens: Auch in Sachen Wohngesundheit punktet das Beton-Öl, denn in getrocknetem Zustand ist das nach DIN EN 71.3 geprüfte Produkt unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanze sowie speichel- und schweißecht.

Hier gehts zum Video!