Osmo: Tradition und Wachstum „Made in Germany“

Das Gütesiegel „Made in Germany“ feiert in diesem Jahr bereits seinen 125. Geburtstag. Und seine Aussagekraft ist so wichtig und stark wie nie: Es steht weltweit für Qualität, Zuverlässigkeit, Präzision, Fertigungskunst und Innovation aus Deutschland. Als es 1887 in Großbritannien entwickelt wurde, geschah dies aus ganz anderen Beweggründen: Aus Angst vor billig produzierten Raubkopien aus dem Ausland – vor allem bei der Herstellung von Stahlwaren – verlangte die britische Regierung ab sofort die Kennzeichnung aller ausländischen Produkte. Für deutsche Artikel hieß das eben „Made in Germany“. Doch was als Stigmatisierung geplant war, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem Qualitätssiegel.

Osmo kann auf eine mehr als 100-jährige Firmenhistorie an seinen Fertigungsstandorten im Münsterland zurückblicken. Als der Holzspezialist im Jahre 1900 nach Münster umzog, wurde sozusagen der Grundstein für das heutige Unternehmen gelegt. Mit dem Bau eines eigenen Hobelwerkes im Jahr 1923 und mit der Gründung des Farbenwerkes 1964 wurde die Firmenstrategie klar definiert. Münster und Warendorf sind bis heute die alleinigen Fertigungsstandorte, an denen das komplette Sortiment mithilfe von 250 Mitarbeitern produziert wird. „Made in Germany“ ist immer ein wichtiges Argument für Osmo gewesen. Thorsten Mehlin, Geschäftsleitung Vertrieb, erklärt, warum: „Sowohl im Exportgeschäft als auch auf den nationalen Märkten setzt man damit auf Qualität. Das Label ist ein ganz wichtiger Bestandteil der Kommunikation mit Kunden und Endverbrauchern. Wir setzen damit konsequent auf Tradition, Erfahrung und Qualität.“ Aktuell sind 70 Prozent der Produkte auf Etiketten mit „Made in Germany“ ausgezeichnet. Neben der Auslobung am Produkt sind Hinweise im Katalog, in Anzeigen und im Internet platziert. Die Strategie, sich dem Kunden in multiplen Kanälen zu öffnen, entspricht ganz dem Anspruch der Konsumenten von heute. Multichannel ist ein Zeichen für die Flexibilität eines Unternehmens, sich den unterschiedlichen Bedürfnissen der Verbraucher zu stellen. Auch hier nutzt Osmo die Chance, auf „Made in Germany“ hinzuweisen.

Osmo Luftbild-Made in Germany

















Seit 125 Jahren steht die Marke „Made in Germany“ für Qualität in Deutschland. Rund 70 Prozent der Produkte von Osmo sind mit dem Etikett ausgezeichnet.







  zum Seitenanfang
Osmo Holz und Color
GmbH & Co. KG
Affhüppen Esch 12
D-48231 Warendorf
Postfach 110161
D-48203 Warendorf
Telefon 02581/922-100
Telefax 02581/922-200
info@osmo.de
www.osmo.de
Startseite   |   Aktuelles   |   Unternehmen   |   Kontakt   |   Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |  
Deutsch