Fünf Länder, rund 170 Teilnehmer, 1.000 Möglichkeiten

Qualität und Wissen sind zwei Schlüsselfaktoren, um sich international erfolgreich am Markt zu positionieren. Regelmäßige Schulungen und Workshops sind deshalb das A und O, um global eine gleich hohe Fachkompetenz zu gewährleisten. Keine leichte Aufgabe, aber Osmo setzt mit seinem eigenen Schulungsteam echte Maßstäbe in Sachen Wissensvermittlung.

Aktuellstes Beispiel ist die Südamerika-Tour: In zwei Wochen haben Nadine Fortriede, Area Sales Manager Südamerika, und Dirk Horstmann, Internationaler Fachberater für Holzanstriche, fünf Länder bereist und mit den Vertriebspartnern vor Ort rund 170 Teilnehmer geschult. Übergreifendes Thema war die Behandlung von Möbeln und Fußböden. Hierbei sollten zum einen farbliche Effekte erzielt werden, zum anderen aber auch eine Möglichkeit gezeigt werden, wie der natürliche Farbton des Holzes erhalten werden kann. Im Außenbereich stand die Applikation von Osmo Holzanstrichen auf regionalen Holzarten im Fokus. Die Zielgruppe setzte sich aus Verarbeitern, Handwerkern und Architekten zusammen.

Der Startschuss fiel in Ecuador: Hier testeten 60 begeisterte Teilnehmer verschiedenste Osmo Produkte in Workshops. Wichtig war den durchführenden Fachberatern, dass es keine theoretische, sondern eine praxisorientierte Veranstaltung ist. „Selbst Hand anlegen und spüren, wie sich die Anstriche verarbeiten lassen – das sind wichtige Erfahrungen, mit denen man später den Kunden optimal beraten kann“, sagt Dirk Horstmann. Anschließend wurden die in der Schulung behandelten Möbel unter den Teilnehmern verlost – ein kleines Dankeschön für die engagierte Mitarbeit und den Aufwand, den manche auf sich genommen haben: Bei einigen betrug die Anreise per Bus rund 15 Stunden!

In Peru lag der Schwerpunkt auf der Behandlung der lokalen Harthölzer wie Cumaru, Capirona oder Cachimbo. Für die 40 Wissensdurstigen war vor allem das UV-Schutz Öl Extra von Osmo spannend, da es die Holzoberflächen auch bei den besonderen klimatischen Bedingungen in Peru optimal schützt. In Uruguay und Argentinien stand die Behandlung heimischer Harthölzer ganz oben auf der Agenda, in Montevideo wurden außerdem die Vorteile der natürlichen und atmungsaktiven Osmo Holzanstriche gegenüber Lack und Ölvarianten thematisiert.

Zum Abschluss der Reise stand in Chile neben den Basisinfos der optimale Umgang mit Osmo Dekorwachs auf dem Programm. Die Teilnehmer kamen hauptsächlich aus der Einrichtungsbranche und haben Möbelstücke mit Dekorwachs gestaltet sowie Holzbretter und Obstschalen mit TopOil behandelt. „ Osmo ist es wichtig, dass die Partner weltweit auf dem gleichen Wissensstand sind wie in Deutschland. Denn die Qualität unserer Produkte und deren fachgerechte Anwendung ist der Kern unseres Erfolgs“, bringt Nadine Fortriede die Bedeutung der Seminare auf den Punkt. „Auf unserer Südamerikatour haben wir wieder einmal gemerkt, wie hoch das Interesse ist. In unseren praxisnahen und individuell auf die Ansprüche der Teilnehmer ausgerichteten Workshops haben wir viel Wissen vermittelt und sind uns sicher, alle Mitwirkenden fit für die Herausforderungen des Verkaufs gemacht zu haben. Ein großer Dank geht an dieser Stelle auch an unsere Vertriebspartner vor Ort, die mit ihrem Engagement sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Durchführung zum Erfolg dieser Reise beigetragen haben. “

news_LAM-Tour_500x250_0717

  zum Seitenanfang
Osmo Holz und Color
GmbH & Co. KG
Affhüppen Esch 12
D-48231 Warendorf
Postfach 110161
D-48203 Warendorf
Telefon 02581/922-100
Telefax 02581/922-200
info@osmo.de
www.osmo.de
Startseite   |   Aktuelles   |   Unternehmen   |   Kontakt   |   Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |  
Deutsch