Partielle Ausbesserung für farbig behandelte Böden

Im Gegensatz zu gebeizten Holzfußböden können mit Osmo Hartwachs-Öl Farbig behandelte Holzfußböden partiell nachgebessert werden. 

So geht's

1. Separieren Sie den beschädigten Dielenbereich mit Kreppband.


2. Schleifen Sie den beschädigten Bereich gründlich ab. Die Körnung des Endschliffs sollte dem Endschliff der umliegenden Dielen entsprechen.


3. Den abgeschliffenen Bereich gründlich mit einem Staubsauger entstauben.


4. Hartwachs-Öl Farbig bzw. Mischung aus Dekorwachs und Hartwachs-Öl Original bereitstellen. Achten Sie darauf, exakt dasselbe Mischungsverhältnis, wie im Originalanstrich, herzustellen.


5. Eine dünne Schicht Hartwachs-Öl Farbig bzw. Mischung mit der Osmo Mikrofaserrolle gleichmäßig auftragen. 24 Stunden trocknen lassen und wenn das Farbergebnis nicht passt, ggf. mit fusselfreiem Baumwolltuch den Vorgang wiederholen. Anschließend erneut trocknen lassen.

TIPP: Vor dem Behandlen auf einem Reststück des verlegten Bodens eine Probe machen! Beachten Sie, dass der Farbton im nassen Zustand intensiver ist als im getrockneten.


6. Abschließend mit einem fusselfreien Baumwolltuch eine dünne Schicht farbloses Hartwachs-Öl auftragen. Entspricht der Glanzgrad der behandelten Oberfläche nach der Trockung noch nicht dem Umfeld, kann er durch Politur mit Wachspflege- und Reinigungsmittel angepasst werden.

Farbige Böden ausbessern